Es war jede Menge los – Dank vieler engagierter junger Menschen!

Auch in diesen Sommerferien konnten Kinder und Jugendliche aus Sachsen-Anhalt wieder viel erleben. Überall im Land waren die Jugendverbände mit Sommerlagern, Tagescamps oder Angeboten in Jugendzentren aktiv. Nicht zuletzt wurde dies ermöglicht durch das ehrenamtliche Engagement zahlreicher junger Menschen in der Jugendarbeit Sachsen-Anhalts.

Der Sommer neigt sich nicht nur wettermäßig gen Herbst, sondern auch die Schule ruft pünktlich zum Sommerende Kinder und Jugendliche aus Sachsen-Anhalt zurück aus den großen Ferien. Hinter vielen jungen Menschen aus unserem Bundesland liegt eine aufregende, abwechslungsreiche Ferienzeit. Es nahmen nicht nur viele Kinder und Jugendliche an Angeboten der Jugend(verbands)arbeit teil, sondern sind entgegen häufiger Annahmen gern selbst ehrenamtlich aktiv. „Nicht selten waren die heute ehrenamtlich aktiven Jugendlichen und jungen Erwachsenen früher selbst Teilnehmende. Sie haben sich durch positive Erfahrungen aus dieser Zeit für die ehrenamtliche Mitarbeit in einem Jugendverband motivieren lassen. Diesen Ehrenamtlichen ist es zu verdanken, dass auch in diesem Sommer vielfältige kreative, kulturelle, sportliche und erlebnis- sowie erfahrungsreiche Freizeitangebote, Aktivtage, Feriencamps und Feste in sämtlichen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit stattfanden“, erklärte Vera Lohel (Vorstandsmitglied des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA)). Die jungen Ehrenamtlichen organisierten unter anderem Sommerlagerwochen und gaben ihr Bestes, damit Kinder und Jugendliche abwechslungsreiche Ferien verbringen konnten. Obendrein kamen sie so mit anderen Kindern und Jugendlichen in Kontakt und schlossen neue Freundschaften.

„Durch die ehrenamtlichen Jugendlichen wird es besonders in den Sommerferien, aber auch das ganze Jahr über erst möglich, ein buntes Freizeitangebot in Jugendverbänden auf die Beine zu stellen. Ihr Ehrenamt nimmt oft einen großen Stellenwert in ihrer Freizeitgestaltung ein. Junge Ehrenamtliche sind unentbehrlich in und für die Kinder- und Jugendarbeit. Da ehrenamtliche junge Menschen selbst die Interessen und Lebenslagen ihrer Zielgruppe am besten kennen, gelingt es ihnen immer wieder, abwechslungsreiche Freizeitangebote zu schaffen, die Kinder und Jugendliche ansprechen.“, so Vera Lohel weiter.
Aber der Mehrwert des Ehrenamtes zeigt sich nicht nur in den vielfältigen Programmen, die dadurch möglich werden. Auch die Jugendlichen und jungen Erwachsenen lernen in ihrem Ehrenamt dazu. So erweitern sie beispielsweise ihre Team- und Kommunikationsfähigkeiten, lernen in Gruppen demokratische Strukturen kennen und vertreten ihren Standpunkt gegenüber anderen. Sie erlangen also Kompetenzen, die über das Ehrenamt hinaus wichtig sind.

Viele der jungen Ehrenamtler*innen haben zuvor bei einem freien oder öffentlichen Träger eine Jugendleiter*innen-Ausbildung zum Erhalt der juleica (Jugendleiter*innen-Card) absolviert. Die juleica-Ausbildung ist bundesweit einheitlich geregelt und gilt so als Legitimation und Qualifizierungsnachweis für ehrenamtlich Tätige in der Jugendarbeit. Um ein hohes Maß an Qualität während der Angebote für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen anbieten zu können, werden angehende Jugendleiter*innen speziell in der 40-stündigen Grundausbildung geschult und erlangen so nicht nur alle fachspezifischen Kenntnisse, sondern ihnen werden auch pädagogische, psychologische und rechtliche Grundlagen vermittelt. Weil auch das qualifizierte Ehrenamt langfristig gedacht ist, erfolgt für die juleica-Inhaber*innen nach spätestens drei Jahren eine Fortbildung, in der sie ihr Wissen themen- oder verbandsspezifisch vertiefen können. So sind die Jugendleiter*innen bestens auf die ereignisreichen Sommermonate vorbereitet und auch deshalb ist die juleica für viele Jugendverbände mittlerweile Voraussetzung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Kategorien:
Startseite
Schlagworte:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachte unsere Kommentarrichtlinien

Spamschutz *

YouthPOOL präsentiert