Jetzt unter www.JugendMachtZukunft.de mitmischen!

Mitentscheiden und sich einbringen wird jetzt noch leichter. Junge Menschen aus ganz Sachsen-Anhalt erhalten durch das Partool auf www.JugendMachtZukunft.de die Möglichkeit, ihre Ideen, Wünsche und Forderungen zu formulieren. Im Rahmen des Projektes „Jugend Macht Zukunft“ werden diese aufgenommen und in die Diskussion um ein Jugendpolitisches Programm für Sachsen-Anhalt eingebracht. „Mit dem ePartool nutzen wir die Chancen, die das Internet bietet und geben so jungen Menschen in ganz Sachsen-Anhalt die Möglichkeit, uns schnell und unkompliziert zu sagen, was sie interessiert, was ihnen wichtig ist,“ erläutert Nicole Stelzer (Geschäftsführerin des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.) das Beteiligungskonzept.

Wer seine Idee ins ePartool stellen möchte, braucht nur einen Computer mit Internetzugang. Dabei ist egal, ob es sich um den Schulcomputer oder das eigene Smartphone handelt. Die Webadresse des ePartool lautet www.JugendMachtZukunft.de. Die Beiträge können zu unterschiedlichen Themen, zum Beispiel zu den Bereichen Umwelt oder Schule, verfasst werden. „Für Beiträge, die unter keines der acht Themen passen, haben wir zudem extra einen Themenspeicher eingerichtet,“ erklärt Nicole Stelzer. „Schließlich wollen wir nicht, dass eine gute Idee nicht bei uns ankommt, nur weil es keinen Ort für sie gab!“

Anfang Oktober werden alle, die sich mit einem Beitrag beteiligt die Möglichkeit erhalten, die unterschiedlichen Beiträge online zu bewerten. Jugendliche können also nicht nur die Inhalte bestimmen, sondern auch zeigen, welche Anliegen ihnen besonders wichtig sind.

Die Themen im ePartool wurden von vierzig jungen Menschen aus ganz Sachsen-Anhalt eingebracht. Diese diskutierten Ende April zwei Tage lang auf einer Open Space Konferenz darüber, was ihnen für Sachsen-Anhalt wichtig ist. Hierbei entstanden auch erste Beiträge, die schon jetzt unterwww.JugendMachtZukunft.de eingestellt sind.

Wer lieber seine Ideen zuerst offline diskutieren möchte oder mit anderen Jugendlichen gemeinsam Ideen entwickeln will, hat die Möglichkeit im Rahmen von „Jugend Macht Zukunft“ hierfür bis zu 200 Euro beantragen. Die Ergebnisse dieser Mikroprojekte fließen dann ebenfalls ins ePartoolein.

Kategorien:
Startseite
Schlagworte:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachte unsere Kommentarrichtlinien

Spamschutz *

YouthPOOL präsentiert