Kinderleicht: Mehr Mitsprache von Kindern in KiTas durch das neue KiFöG!

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. fordert mehr Mitsprachemöglichkeiten von Kindern in Kindertagesstätten. Denn die jungen Menschen wissen sehr genau, was sie wollen und was eben auch nicht!

„Die Elternrechte sind im neuen KiFöG deutlich gestärkt worden – doch an die Rechte der Kinder hat niemand gedacht,“ bilanziert Nicole Stelzer, Geschäftsführerin des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. – KJR LSA den nun durch das Kabinett verabschiedeten Entwurf des neuen Kinderförderungsgesetzes. Dabei gibt es aus Sicht des KJR LSA zahlreiche Möglichkeiten, wie durch das KiFöG die Mitbestimmung von Kindern bereits im Kindergarten gestärkt werden kann. „Ein Beispiel ist das Wunsch- und Wahlrecht,“ erläutert Stelzer. „Warum dürfen nur allein die Eltern entscheiden, in welchen Hort oder Kindergarten ein Kind geht? Es muss doch möglich sein, im Gesetz aufzunehmen, dass die Wünsche und Bedürfnisse der betroffenen jungen Menschen altersangemessen bei der Ausübung des Wunsch- und Wahlrechts zu berücksichtigen sind. Um diese geht es doch schließlich!“

“Uns ist klar, dass mehr Mitbestimmung nicht von oben verordnet werden kann,“ erklärt Nicole Stelzer. Der KJR LSA hat daher angeregt, die Erarbeitung von Beteiligungskonzeptionen verpflichtend einzuführen. „Jede KiTa kann darin selbst festlegen, wie sie Beteiligung und Mitbestimmung in ihrer Einrichtung leben möchte. Hier geht es vor allem darum, Lösungen zu finden, die zur Einrichtung passen. Erzieherinnen und Erzieher, die KiTa-Leitung und der Träger müssen selbstverständlich hinter dem eigenen Konzept stehen, denn nur so kann Beteiligung wirklich gelingen!“

Möglichkeiten, wie Kinder im Alltag stärker beteiligt werden können, gibt es viele. Schon jetzt räumt das KiFöG die Möglichkeit ein, dass bspw. KiTa-Kinder Kinder aus ihren Reihen als Gruppensprecherinnen und –sprecher wählen. Darüber hinaus kann sich der KJR LSA vorstellen, dass Kinder künftig mitentscheiden, mit welchen Themen sich die KiTa-Gruppe über einen längeren Zeitraum beschäftigen, wie der Gruppenraum oder die Außenfläche gestaltet werden oder wohin Ausflüge gemacht werden sollen. Kinder wissen sehr genau, was sie wollen und was nicht. Sie kennen aber auch ihre Grenzen. Wichtig ist daher, auch die Rolle der Erzieher und Erzieherinnen, denn sie sind die Partizipationsexperten und –expertinnen, welche Kinder unterstützen und begleiten.

Kinder und Jugendliche haben ihre eigene Meinung zu Themen, die sie direkt betreffen, kennen ihre Umgebung genau und sind Expert*innen in eigener Sache. Sie haben viele Ideen und besondere Kompetenzen, eigene Standpunkte und Perspektiven, die sich von denen der Erwachsenen unterscheiden: Sie betrachten die Welt aus ihrem speziellen Blickwinkel, beschäftigen sich mit für Kinder und Jugendliche relevanten Themen und nehmen ihr Umfeld auf eine ganz andere Weise wahr als erwachsene Menschen. Oft wissen sie selbst am besten, was gut für sie ist. Häufig werden die Bedürfnisse, Wünsche und Ideen der Kinder und Jugendlichen von den Erwachsenen jedoch überhört und übergangen. Die Kinder und Jugendlichen werden nicht als gleichberechtigt wahrgenommen – sie seien nicht in der Lage, sich eine eigene Meinung zu bilden und diese zu vertreten, sie würden zu wenig wissen und lernen müssen, wie die „Welt“ funktioniert. Kinder und Jugendliche sind allerdings sehr wohl fähig, Ideen zu entwickeln und diese umzusetzen. Es lohnt sich, ihnen zuzuhören, sie selbst gestalten zu lassen und sie „als Expert*innen in eigener Sache“ in allen Bereichen, die sie betreffen, umfassend zu beteiligen. Partizipation als Konzept ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, sich einzubringen, Verantwortung zu übernehmen, mit Konflikten umzugehen sowie Kompromisse auszuhandeln, selbstbestimmt zu agieren und zu eigenständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten zu werden. Die Beteiligung aller Personen, auch der Kinder und Jugendlichen, ist in diesem Sinne ein wesentlicher Bestandteil lebendiger Demokratie.

Mehr Infos zum KJR LSA gibt es unter: www.kjr-lsa.de

Kategorien:
Startseite
Schlagworte:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachte unsere Kommentarrichtlinien

Spamschutz *

YouthPOOL präsentiert